Lager der Katholischen Jugschar 2017

Jungscharlager einmal nicht fernab jeglichen Lebensmittelgeschäften und anderen Menschen? Ja, das gibt es tatsächlich. Heuer durften wir mal ein etwas anderes Jungscharlager im wunderschönen Pfarrhof im Dorf Veitsch erleben. Nachdem am Sonntag, den 16.7. alles in den Autos verfrachtet wurde, ging es los. Früher oder später kamen alle gut oben an. Die Zimmer konnten bezogen werden und während auch die Köche sich mit den räumlichen Begebenheiten vertraut machten, starteten wir mit der Begrüßung. Mit einer mobilen Zeitmaschine, betätigt von der ganzen Gruppe, ging die Reise in ein Land vor unserer Zeit los. Jeden Tag ging es nach dem Morgensport in eine neue Zeitepoche, wo spannende Infos auf die Kinder warteten. Im Mittelalter durften die Kinder und auch die Betreuer ihre Tischmanieren entsprechend der Zeit anpassen. Beim Vormittagsprogramm wurde viel gebastelt und tätowiert (natürlich mit Hennafarbe), während am Nachmittag mittels diverser Spiele das Dorf erkundet werden konnte. Auch nachts waren wir nicht untätig, auch wenn die ausgemachte Lagerruhe manches Mal von den Kindern selbstständig erweitert wurde. Unser Pfarrer Josef Wilfing kam uns in Begleitung von Gerald Lapanje und Tobias Hirschmann ebenfalls besuchen, um den Gottesdienst mit uns zu feiern. Am letzten Abend wurden die Kinder mit einem Galadinner überrascht und so stand dem Abschlussabend, bei dem die Kinder ein tolles Programm boten, nichts mehr im Weg. Stellvertretend für das Jungscharlagerbegleiterteam, ein herzliches Dankeschön an unsere Oberleitung Linda Graffelner, die alles, außer ihre Wassermelonensucht, in Griff hatte.
Angelika Lang

 

Lager 2017
Lager 2017 
Lager 2017 
Lager 2017 
Lager 2017 

 u zurück zu "Jungschar"