Die Kapellen

Im Pfarrgebiet findet man verschiedene Kapellen, die von der Pfarrbevölkerung liebevoll gepflegt werden.

Kapelle Wagersbach

Kapelle WagersbachVon der Landstraße abbiegend nach Wagersfeld liegt die 1986 von Architekt Bruno Haas (kostenlos) geplante und vom Kapellenverein unter der Leitung von Hr. Josef Perner errichtete Kapelle Wagersbach, die als Auszeichnung für schöne Architektur den "Viktor von Geramb-Preis" erhielt.

Sie wurde als Ersatz eines Bildstockes, der der Straßenverbreiterung zum Opfer fiel, gebaut. Ermöglicht wurde dies auch durch viele großzügige Spender und fleißige Helfer. Sie ist eine der ganz wenigen, die zwei Rosenkranzgeheimnisse vereint: Himmelfahrt und Krönung!

Die Kapelle wurde am 28.9.1986 von Pfarrer Ament eingeweiht. 1996 gesellten sich geschnitze Kreuzwegstationen von Franz Donner zu den Wandgemälden des Künstlerehepaares Prof. Adolf und Heide Osterider.
Der Glockenturm vervollständigte 2001 den Bau. 2002 wurde Fr. Josefine Valta zur Obfrau gewählt.

Einmal im Monat wird ein Gottesdienst gefeiert. Mit reger Beteiligung der Bevölkerung finden die österliche Speisesegnung, Maiandachten, die jährlichen Feier des Weihetages im September und weihnachtliches Turmblasen statt.

 

Marienkapelle Breitenhilm

Kapelle BreitenhilmAm Dreispitz, dem Grundstück der Marienkapelle Breitenhilm, stand früher ein Kreuz. Dieses Kreuz ließ der damalige Bürgermeister Michael Hirtenfellner, vulgo Greiner, abreißen. Daraufhin entschloss sich die Bevölkerung, eine Kapelle zu Ehren der heiligen Maria zu erbauen und um eine Erlaubnis für die Feier der Hl. Messe anzusuchen. Diese Kapelle wurde in den Jahren 1878 bis 1879 im neugotischen Stil errichtet.

Die Basaltbausteine der Kapelle stammen aus Weitendorf bei Wildon, der Kalk vom Schöckel. Am Mariahimmelfahrtstag 1879 (15. August) wurde die Kapelle gesegnet. Allerdings gab es ursprünglich keine Erlaubnis zur Messfeier. Diese wurde erst unter Pfarrer GR Josef Ament gewährt, sodass am 20. Juli 1969 die erste Heilige Messe in der Kapelle Breitenhilm gefeiert werden konnte.

Anlässlich der letzten Renovierung (2002 – 2004) wurde die Kapellengemeinschaft Breitenhilm, Ferbersdorf, Vasoldsberg gegründet, die von einem Team um Herta Mrkor, Johann Hirtenfellner und Josef Hubmann getragen wird.
Betreuung der Kapelle: Familie Hirtenfellner (Bauernhaus vis-à-vis der Kapelle)

Gottesdienstzeiten in Breitenhilm:

  • Hl. Messe: jeden 4. Dienstag im Monat ausgenommen Feiertage

  • Totenandachten vor Begräbnissen von Bewohnern des Gebietes

  • Im Mai finden Maiandachten statt

 

Einige Bilder andere Kapellen und Wegkreuze in Hausmannstätten

In der Pfarre Hausmannstätten befinden sich viele weitere schöne Kapellen und Wegkreuze.

Bildstock in Ferbesdorf Kapelle Grambach Kapelle Breitenhilm
Bildstock in Ferbersdorf Kapelle Grambach Kapelle Aschenbachberg

 

Burger Kapelle Katherinenkapelle des Schlosses Klingenstein  
Burger Kapelle  Katherinenkapelle des Schlosses Klingenstein  Kapelle Schelchental 

 

5 Zurück zur Pfarrkirche